Erasmus+-Projekt ESLplus (Early School Leaving/Schulabbruch)

Das NLQ arbeitete von Januar 2016 bis Oktober 2018 als Partnerinstitut an einem Erasmus-Plus-Projekt Leitaktion 3 mit, das sich mit dem Thema Schulabbruch beschäftigte.

Das Ziel

Ziel des Projektes war es ein Portal zu schaffen, das Materialien, Literatur, Erfahrungsberichte in Form von 'My Story' und 'Good Practice' sammelt und anbietet. Das Portal sollte aber auch ein interaktives Angebot mit Webinars sowie direkten sowie indirekten Austausch über LinkedIn oder Facebook ermöglichen.

Das Portal ist mittlerweile unter http://eslplus.eu/ zugänglich.

Dort findet sich mit dem Untertitel "PLay-Learn-Use-Share" ein Video-Clip mit HInweisen auf den Gebrauch des Portals (in englischer Sprache). Nutzer des Portals können sich Statistik-Grafiken für Powerpoints erstellen, authentische "My-story"-Berichte Betroffener, sowohl Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler, anhören und in ihre Dokumente einbauen. Sie können sich mit HIlfe von Schlüsselbegriffen über "good-practice"-Angebote informieren, und das in mehreren Sprachen. Des Weiteren bietet das Pirtal Zugänge zu Partner-Portalen zum Thema Schulabbruch.

Die Website der Association ist bereits erstellt und zugänglich unter: www.dropoutprevention.eu

Dort kann man sich anmelden und innerhalb der Association ADPE (Alliance for Dropout Prevention) vernetzen (z.B. über LinkedIn).

Die Zusammenarbeit

Die Koordination des Projekts hatte die Stiftung Tempus Public Foundation (TPF) in Ungarn inne. Teilnehmende Länder waren neben Niedersachsen (Deutschland) Schweden, Rumänien, die Niederlande. In insgesamt fünf Partnertreffen in Budapest (Ungarn), Hannover (Niedersachsen), Iasi (Rumänien) und Budapest wurden die Aufgaben geklärt und die nächsten Schritte besprochen. Die meiste Kommunikation zwischen den Partnerinstituten und -einrichtungen lief über ein angelegtes WIKI und das Kommunikationstool Trello, per Skype und natürlich per Mail.

Bisher haben bereits drei WEBINARs stattgefunden. Hier als Beispiel das Programm des zweiten Webinars vom 31.05.2018 (in englischer Sprache), für das sich alle Interessierten unter dem folgenden Link registrieren konnten.

Thema:      Early School Leaving (ESL): "Bringing all ESL resources together"

Uhrzeit/Ort: 16:00-17:00 CET in Amsterdam

Agenda:           16:00   Opening & ESLPLUS-Update - Peter de Zoete (ESHA, Netherlands)

                        16:10  ESL-Toolkit - European School Gateway - Aristea Politi

                        16:25 ESL-Toolkit CroCoos (Erasmus+.Project) - Csilla Szabo (TPF, HUngary)

                        16: 40  ESLPLUS Statistics Module - Eszter Szegedi (TPF, HUngary)

                        16:55 Q&A

 

Ein Newsletter ist ebenfalls zur Verteilung bereit und kann unter http://www.dropoutprevention.eu/wp-content/uploads/2018/02/newsletter-february-2018.pdf abgerufen werden.

Dieser wirbt für den Beitritt zur ADPE (Alliance for Dropout Prevention) und das erste Webinar am 05.04.2018 um 16:00 Uhr, zu dem man sich registrieren muss. Alle Interessierten sind dazu eingeladen sich die Seiten des Portals anzusehen und dort beispielsweise "good practice"-Beispiele zu finden oder sich über LinkedIn zu vernetzen: Lehrkräfte, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Schulleitungen, externe Expertinnen und Experten zum Thema Schulabbruch sowie politische Entscheidungsträgerinnen und -träger.

ESLPlus Erasmus+-Projekt

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]

Letzte Änderung: 18.02.2019

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln