ProTandem Deutsch-Französische Agentur für den Austausch in der beruflichen Bildung

 
ProTandem ist die deutsch-französische Agentur für den Austausch in der beruflichen Bildung. Seit 1980 fördert sie deutsch-französische Austausche von Jugendlichen und Erwachsenen in der beruflichen Bildung.
 
ProTandem ist seit dem 1. Juni 2018 der neue Name des Deutsch-Französischen Sekretariats (DFS).
 
Die Mittel für die Agentur ProTandem und das Austauschprogramm werden auf deutscher Seite vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und auf französischer Seite vom Ministerium für Bildung und Jugend, vom Ministerium für Arbeit und vom Ministerium für Europa und auswärtige Angelegenheiten zur Verfügung gestellt.
 
In deren Auftrag fördert, berät und begleitet ProTandem Partner/innen vor, während und nach den Austauschen.
 
ProTandem bietet 3 Austauscharten an:
 

1. Gruppenaustausche für Auszubildende und Erwachsene in beruflicher Erstausbildung und Weiterbildung

 

1.1 Zielgruppe: Deutsche Auszubildende und französische Auszubildende bzw. Schüler/innen sowie Erwachsene in Weiterbildung

 

1.2 Voraussetzungen:

  • Gruppengröße: eine Gruppe muss mindestens acht Teilnehmende und zwei Begleiter/innen in der Erstausbildung umfassen (6 Teilnehmende und eine/n Begleiter/in in der Weiterbildung)

  • Mindestdauer: die Aufenthaltsdauer der Gruppe muss in der Erstausbildung mindestens drei Wochen betragen (mindestens zwei Wochen in der Weiterbildung)

  • Gegenseitigkeit: obligatorischer Hin- und Rückaustausch

 

1.3 Finanzielle Förderung:

  • Vorbereitungstreffen (3 Tage, 2 Personen)

  • Sprachliche Vorbereitung vor dem Austausch

  • 20 Stunden Tandem-Sprachkurs

  • Sprachbegleitung der Gruppe

  • Reisekosten der Gruppe (Hin- und Rückreise – DB 2. Klasse, Gruppentarif)

  • Zuschüsse für Unterbringung und Verpflegung der Gruppe, 2 Begleitpersonen und Tandemlehrkraft

  • Pauschale für das kulturelle Programm

  • Zusatzversicherung

 

1.4 Antragsstellung: ganzjährig

 
 

2. Individualaustausche von Lehrern/innen und Ausbildern/innen

 
Lehrer/innen und Ausbilder/innen entdecken Ihren Beruf neu und ergänzen Ihr Fachwissen im Partnerland. Sie erleben eine andere und spannende Arbeitskultur in einem neuen Arbeitsumfeld!
 

2.1 Austauschort:  Der Austausch kann in jeder beliebigen deutschen und französischen Stadt stattfinden

 

2.2 Teilnehmerzahl: Eine Person aus jedem Land

 

2.3 Dauer: Der Aufenthalt dauert von drei bis 15 Tagen

 
2.4 Zeitraum: Immer Hin-und Rückaustausch: Die Aufenthalte finden zeitlich versetzt statt, damit die Teilnehmenden zusammenarbeiten können. 
 
 

3. Deutsch-französische Tandemsprachkurse (mit finanzieller Unterstützung des DFJW)

 

3.1 Zielgruppe: Personen, die im Bereich deutsch-französischer Austausche tätig sind, die von ProTandem finanziert werden aber auch an all diejenigen, die Deutsch oder Französisch auf eine interaktive Weise lernen wollen.

 

3.2 Zeitraum: Zweimal im Jahr  (einmal in Frankreich und einmal in Deutschland)

 

3.3 Dauer: acht Tage

 
3.4 Tandemansatz: Der Sprachkurs wird nach dem Tandemansatz des DFJW durchgeführt: Die Teilnehmenden arbeiten in Zweiergruppen und bringen sich gegenseitig die Partnersprache unter fachkundiger Anleitung von ausgebildeten Tandemlehrern/innen bei. Diese Methode fördert ganz besonders interkulturelle Austausche während der Begegnung.
 

Linkliste

Letzte Änderung: 23.07.2019

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln