Der Deutsche Schulpreis sucht Leuchtturmbeispiele

Jetzt noch bis 15. Oktober bewerben!

Mit dem Deutschen Schulpreis zeichnen die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung – gemeinsam mit der ARD und der ZEIT Verlagsgruppe – gute Schulen und ihre innovativen Schulkonzepte aus, um ihre Arbeitsweise sichtbar zu machen und sie für ihre Leistungen öffentlich zu würdigen.

Die Ausschreibung richtet sich an alle allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Deutschland, sowie Deutsche Schulen im Ausland. Beteiligen können sich öffentliche und private Schulen aller Schularten. Von allen Bewerberschulen wählen die Auswahlgremien – bestehend aus Praktikern und Bildungswissenschaftlern – die Schulen aus, die von Juryteams besucht und begutachtet werden. Danach nominiert die Jury des Deutschen Schulpreises bis zu 15 Schulen für den Deutschen Schulpreis 2020.

Nicht nur die Chance auf den mit 100.000 dotierten Hauptpreis sowie fünf weitere Preise in Höhe von jeweils 25.000, sondern auch z.B. die Selbstevaluation, das Feedback und die Vernetzung mit anderen Schulen sind gute Gründe für eine Bewerbung. Bewerbungen sind ausschließlich online über das Bewerberportal www.deutscher-schulpreis.de/bewerbung möglich. Bewerbungsschluss ist jährlich der 15. Oktober.

Bei inhaltlichen Rückfragen zur Bewerbung nehmen Sie bitte Kontakt mit dem für Ihre Region zuständigen Regionalbüro https://www.deutscher-schulpreis.de/regionalbueros auf. Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an schulpreis@bosch-stiftung.de

Letzte Änderung: 02.10.2019

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln