Förderschwerpunkt Lernen

Ein Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung im Förderschwerpunkt Lernen ist bei Kindern und Jugendlichen anzunehmen, die in ihren Bildungs-, Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten auf Grund ihrer kognitiven Leistungsfähigkeit so beeinträchtigt sind, dass ihre Teilhabe an den Bildungsgängen der allgemeinen Schule gefährdet ist.

Die Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf im Förderschwerpunkt Lernen benötigen spezielle Hilfen, um sich in einer entwicklungsfördernden Umgebung mit sich selbst und ihrer psychosozialen Umwelt auseinander zu setzen, sich schulischen Herausforderungen zu stellen und an die Bildungsgänge der Grundschule oder der Hauptschule erfolgreich anschließen zu können.

Der als "zieldifferent" bezeichnete Bildungsgang hat in Niedersachsen kein eigenes Kerncurriculum. Die Inhalte und Anforderungen orientieren sich an denen der Grund- und Hauptschule. Im neunten Schuljahrgang können die Schülerinnen und Schüler den sogenannten "Abschluss der Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen" erreichen. Dieser Abschluss führt berechtigt zum Übergang in Klasse 10 der Hauptschule. Hier kann bei erfolgreicher Teilnahme am Bildungsgang der sogenannte "Hauptschulabschluss" erreicht werden.

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Weiterführende Informationen

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln