EU-Projekttag 2018 an Schulen

In allen Bundesländern hatten sich die Kultusministerien darauf verständigt, auch im Jahr 2018 einen EU-Projekttag an Schulen durchzuführen. Der mittlerweile 12. bundesweite EU-Projekttag hat am 4. Mai 2018 stattgefunden, konnte von den Schulen aber auch an einem anderen Tag innerhalb der bundesweiten Europawoche vom 2. bis 15. Mai 2018 geplant werden.

Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat eine Empfehlung erarbeitet und aus Anlass des Europatags am 9. Mai 2008 vorgestellt: "Europabildung in der Schule". Sie stellt eine Überarbeitung der erstmals 1978 veröffentlichten Leitlinien zum europäischen Bildungsauftrag der Schule dar. Alle Fächer sollen grundsätzlich ihren Beitrag dazu leisten, ein Europäisches Bewusstsein in der Schule und darüber hinaus zu schaffen. Von der Grundschule an ist die Auseinandersetzung mit Europa im Fächerkanon verankert. Darüber hinaus soll die europäische Dimension im Unterricht durch Projekte und Diskussionen gefördert werden.

 

Wie können sich Schulen auf EU-Projekttage vorbereiten?

Alle Schulen, die an diesem Tag schulinterne Veranstaltungen planen, können sich direkt an Abgeordnete des Europäischen Parlaments, des Deutschen Bundestages oder des Landtages wenden und sie zu einem Besuch in ihrer Schule einladen. Umgekehrt können auch Abgeordnete direkt zu Schulen Kontakt aufnehmen.

 

Materialien zum Projekttag

Geeignete Materialien für die Arbeit im Unterricht finden sich auf unserem Portal unter dieser Überschrift "Europabildung in der Schule" unter dem Punkt "Unterrichtsmaterialien zur EU und zu Europa".

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Informationen des EIZ zum EU-Projekttag der Schulen am 04.05.2018

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln