In welcher Welt wollen wir leben?

Mit Bildung für nachhaltige Entwicklung Unterrichts- und Schulentwicklung gestalten

In welcher Welt wollen wir leben: Fair-gesund-friedlich-verträglich? Dieser Frage selbst nachzugehen lernen, sie mit Kindern zu thematisieren, dem widmet sich dieses Weiterbildungsangebot. Die Herausforderungen für Mensch, Natur und Umwelt nehmen zu und wir brauchen Ideen und Engagement, um mit diesen umgehen zu können.
Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein ganzheitliches Bildungskonzept, dass Ihnen Methoden zur Umsetzung eines kompetenzorientierten Unterrichts an die Hand gibt, aber auch Ideen für eine Entwicklung von Schule bereithält. Bildung für nachhaltige Entwicklung verfolgt das Ziel, Schülerinnen und Schüler auf eine aktive Mitgestaltung einer globalen Gesellschaft mit vielfältigen und komplexen Herausforderungen vorzubereiten.
Dies bedarf einer Veränderung der Lehr- und Lernkultur. Die aktive Teilhabe an einer sozial gerechten, umweltverträglichen und wirtschaftlich nachhaltigen Gesellschaft setzt zum Beispiel vernetztes Denken, die Reflexion eigner Werte und Normen, Perspektivwechsel oder Kooperation mit anderen voraus. Mit den in dieser Fortbildung entstehende Vorhaben und Projekte können Sie die Gestaltung des Ganztags unterstützen und diesen bereichern.
Diese Fortbildung möchte Sie durch viele Aktivitäten, interessante, individuelle Entwicklungsräume, Ausflüge und vielfältige Informationen dazu einladen, Veränderungen in Ihrem Unterricht und Ihrer Schule anzuregen und zu gestalten.
Wichtige Voraussetzung um dies erfolgreich anzugehen, ist es innerhalb einer Schule im Team zu arbeiten. Bitte melden Sie sich deswegen in einem Zweierteam für Ihre Schule an.
Für die Durchführung der konkreten Projekte, die Sie im Rahmen dieser Fortbildung entwickeln, erhält jedes Schulteam ein Budget in Höhe von 200 Euro als finanzielle Unterstützung. Die Teilnahme an der gesamten Fortbildung ist kostenfrei.


Die Fortbildungen finden an insgesamt fünf Terminen statt:

 

1. Do. 05. - Sa. 07.04.2018: Bildung für nachhaltige Entwicklung und Kompetenzerwerb.

  • Nachhaltige Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Erwerb von Schlüsselkompetenzen
  • Exkursion und Expertengespräch

2. Fr. 20.04.2018: Bildung für nachhaltige Entwicklung in der eigenen Praxis

  • Reflexion bisheriger Erfahrungen
  • Veränderungsprozesse im Unterricht und an Schulen planen

3. Fr. 04. - Sa. 05.05.2018: Eigene Projekte planen und entwickeln

  • Anpassung der Aktivitäten
  • Bildung von Netzwerken und Einbezug außerschulischer Akteur

4. Fr. 25.05.2018: Eigene Projekte durchführen

  • Disskussion und begleitende Umsetzung

5. Fr. 24. - Sa. 25.08.2018: Von und miteinander lernen

  • Öffentliche Endpräsentation und Reflexion

 

Fortbildungsreihe des Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung in Kooperation mit der Leuphana Universität Lüneburg für Lehrkräfte an Grundschulen

Eine Fortführung dieser Weiterbildungsmaßnahme ist für diejenigen Kolleginnen und Kollegen geplant, die sich im Themenbereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung noch vertiefend auseinandersetzen möchten.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln