Landesprogramm gegen Rechtsextremismus - für Demokratie und Menschenrechte

 

"Jedes Vergessen würde uns in eine gesellschaftliche Demenz führen."

Rechtsextremismus und Neofaschismus gefährden jede demokratische, auf den Prinzipien von Gleichwertigkeit und Menschenrechten basierende Gesellschaft. Eine der wichtigsten gesellschaftspolitischen Herausforderung ist ein kontinuierliches Engagement gegen antidemokratische, fremdenfeindliche, rassistische und antisemitische Einstellungen und Aktivitäten im Inland und im Ausland. Schule ist dafür einer der zentralen Orte.

Im Juni 2016 hat die niedersächsische Landesregierung das „Landesprogramm gegen Rechtsextremismus - für Demokratie und Menschenrechte" beschlossen. Im Rahmen dieses Programms sollen die bereits bestehenden Maßnahmen einzelner Akteure im Land besser gebündelt bündeln und aufeinander abgestimmt werden. Mit dem Landesprogramm wird vom Land die Zivilgesellschaft im Engagement gegen den Rechtsextremismus unterstützt.

Der Schule kommt in diesem Kontext besondere Bedeutung zu.

 

Kein Raum für Rechts!

Das interaktive Projekt „Kein Raum für Rechts!" macht es möglich, rechtsextreme Symbolik zu erkennen. Das dient als Basis, um sich gegen Rechtsextremismus abzugrenzen, zu intervenieren und sich für die Demokratie einsetzen zu können.
> Weitere Informationen

 

Maßnahmen zur Umsetzung im Bereich der schulischen Bildung

Demokratie lernen - Grundschulen als Schlüsseleinrichtungen der Demokratiebildung

Demokratie lernen - Grundschulen als Schlüsseleinrichtungen der Demokratiebildung

Wirksame und dauerhafte Demokratiebildung mit Kindern bedarf sowohl des Engagements, des Wissens und der Kompetenz von Lehrkräften als auch demokratiefreundlicher Rahmenbedingungen an den Schulen. Schulen müssen Kindern die Möglichkeiten bieten, sich mit dem Thema Demokratie zu beschäftigen und sich tatsächlich zu beteiligen. Lesen Sie mehr
Dialog macht Schule - Fortbildungsangebot für Lehrkräfte

Dialog macht Schule - Fortbildungsangebot für Lehrkräfte

Dieses bundesweite Bildungsprogramm setzt sich für eine Demokratie ein, in der alle gesellschaftlichen Gruppen unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, die Gesellschaft und Politik mitgestalten können. Lesen Sie mehr
Fachtagungen Neo-Salafismus, Islamismus und Islamfeindlichkeit in der Schule

Fachtagungen Neo-Salafismus, Islamismus und Islamfeindlichkeit in der Schule

Die Veranstaltungen bieten zum einen Informationen und Analysen. Zum anderen wurden Beispiele für eine gelingende, antirassistische, diversitätsbewusste und nicht-ausgrenzende demokratische Schulkultur vorgestellt und diskutiert. Lesen Sie mehr
Landestreffen der Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage

Landestreffen der Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage

Das Treffen will vor allem die SuS, aber auch ihre Lehrkräfte der SOR-SMC befähigen und unterstützen, solche offenen und verborgenen Strömungen, die die Ungleichwertigkeit der Menschen propagieren, in der öffentlichen Meinung (auch der im Netz anonym veröffentlichten Meinung) zu erkennen und zu bekämpfen. Lesen Sie mehr
Veranstaltungsreihe Gesellschaftskritik

Veranstaltungsreihe Gesellschaftskritik

Veranstaltungsreihe im Medienhaus Hannover. Jeden Monat findet eine Veranstaltung zu aktuellen Themen der politischen Bildung statt. Die Veranstaltungen werden dokumentiert und sind thematisch aufbereitet bei Merlin verfügbar. Lesen Sie mehr
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln