Projekte

"Interkulturell kompetent" zu sein heißt, auch dann erfolgreich mit anderen kommunizieren und kooperieren zu können, wenn diese von anderen kulturellen Annahmen, Werten und Normen ausgehen. Insbesondere bei internationalen Kontakten ist dies die Regel.

Neben kommerziellen Angeboten für individuelle Auslandsaufenthalte gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den eigenen Lerngruppen reflektierte fremdkulturelle Erfahrung oder wenigstens interkulturelle Kommunikation über das Internet zu ermöglichen. Entsprechende Projekte lassen sich im Fachunterricht ebenso verwirklichen wie fächerübergreifend oder im Ganztag. Die Projekte können alle Mitglieder der Schulgemeinschaft und weitere Partner vor Ort einbeziehen. Sie können nur sehr kurz und themenbezogen stattfinden oder die Form einer langjährigen Partnerschaft annehmen.

Wichtig ist, dass die Erfahrungen der Lernenden niemals unreflektiert bleiben. Die Schülerinnen und Schüler sollten durch Informationen und Sensibilisierung auf die Kooperation vorbereitet werden. Während eines Projekts sollten sowohl Positives als auch Irritationen immer wieder reflektiert und Konflikte möglichst gelöst werden. Stereotype sollten dekonstruiert werden und individuelle Beziehungen wachsen. Mit der Lehrkraft als Vorbild für eine immer konstruktive und wertschätzende Haltung im gegenseitigen Umgang können jegliche Kommunikationsverläufe zu wertvollen Lernerfahrungen werden.

epals Auf dieser benutzerfreundlichen Plattform können Sie sich schnell und unkompliziert mit Lehrkräften aus der ganzen Welt vernetzen und austauschen. Lerngruppen können einen moderierten E-Mail-Austausch pflegen oder gemeinsame Projekte durchführen, ohne persönliche Daten preiszugeben oder eigene Mailadressen zu verwenden.
eTwinning Die europäische Kommission bietet mit dieser Plattform eine Möglichkeit für zwei oder mehr Schulen, in eigenen oder angebotenen Projekten verschiedener Themen und Arten zu kooperieren. Ein 2018 angebotenes Projekt heißt "Kulturerbe" - aber auch für den Mathematikunterricht findet sich etwas. Schulpersonal kann außerdem Gruppen beitreten und an Online-Seminaren teilnehmen.
Erasmus+ Erasmus+ Projekte richten sich ausdrücklich an Schulen statt an Einzelpersonen. Gefördert werden internationaler Austausch und Fortbildung von Schulpersonal sowie Schulpartnerschaften mit Projekttreffen von Schülergruppen.
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln